Es ist das zweitgrößte Territorium der Welt, auf dem die größte mit Nebbiolo-Trauben kultivierte Fläche beheimatet ist.
Man sagt, dass die Berge die Weine des Veltlins prägen, und nicht umsonst, ist der Nebbiolo aus diesem Tal ein Wein aus Felsen und Bergen. Aus diesem Grund ist er einzigartig, besonders, elegant, zeitgemäß, aber gleichzeitig jenseits und außerhalb der Zeit.

Im Veltlin hängen die Weinberge aus den Bergen, sie befinden sich auf spektakulären Terrassen aus Trockenmauern, oder im Wald und können die Wärme der Sonne einfangen und speichern. Einer mediterraner Wald im Herzen der Alpen, in dem Kakteen, Agaven und Olivenbäume wachsen.

Es ist eine für das Veltlin typische Artenvielfalt, die den Trauben und Weinen einen “Veltliner Stil” verleiht, einen in die Zukunft projizierten Stil, der mit den Werten der Nachhaltigkeit, des Respekts der Natur und der Umwelt entworfen wurde.

Gute Ideen haben jedoch nur dann eine Zukunft, wenn sie eine Geschichte zu erzählen haben, wenn sie in der Lage sind, die Werte, Wünsche und Bestrebungen der Menschen zu interpretieren. Seit 1925 ist das Weingut Aldo Rainoldi all dies, eine dynamische Beziehung zur Vergangenheit, die es uns immer ermöglicht hat, über die Zukunft zu staunen.

Scroll to Top